Bestandsübersicht

Der Fotonachlass des Bauunternehmens Philipp Holzmann AG besteht aus zwei großen Sammlungen: Hängemappen und DIN A4 – Ordner.

Die Hängemappen enthalten hauptsächlich Schwarz-Weiß-Fotoabzüge aus dem Zeitraum von 1900 bis 1970. Es sind ca. 1900 Mappen mit über 34.000 Bildern von Holzmann-Projekten.

Derzeitiges Findmittel: Excel-Datei (erzeugt aus einem mit Schreibmaschine geschriebenen Dokument):
http://holzmann.fh-potsdam.de/wp-content/uploads/2017/10/Holzmann_Mappen.xlsx
Hier wurden lediglich die Nummer des Fotoumschlags, die Baustelle und die Niederlassung erfasst. Inzwischen wurde das Verzeichnis um Jahreszahlen und die Anzahl der Fotos pro Umschlag ergänzt.

In den DIN A4-Ordnern befinden sich überwiegend Negative mit entsprechenden Kontaktbögen aus der Zeitspanne von 1970 bis zum 2002. Insgesamt sind es 395 Ordner mit über 300.000 Negativen von Holzmann – zu Projekten, Personen und Veranstaltungen.
Derzeitiges Findmittel: Excel-Datei (exportiert aus einer veralteten LARS-Datenbank):
http://holzmann.fh-potsdam.de/wp-content/uploads/2017/10/Holzmann_Ordner.xls
Diese Verzeichnung liefert folgende Angaben: Nummer des Bauprojektes, Monat, Jahr, Objekt, Ort, Land, Bauart, Bemerkung, Niederlassung. Diese Daten wurden durch Fotoanzahlen ergänzt.

Außerdem gehören mehrere unverzeichnete DIN A4-Ordner mit über 10.000 Farbfotos zum Bestand. In diesen Ordnern sind Fotodokumentationen zu einigen Auslandsprojekten der Philipp Holzmann AG zu finden.

Überdies gehören weitere 362 Umschläge mit ca. 7.000 Fotos und ca. 3.000 Fotos in Pergamin-Hüllen  zum Bestand.